Wasser, Erdgas, Wärme und Mineralfreibad

Ein Stück Lebensqualität

Aktuelles

Zählerstanderfassung - unsere Ableser sind unterwegs

 

Die Ableser der SWB Bönnigheim starten ab 19.11.2018 um, die Gas-, Wasser- und Fernwärmezähler abzulesen.

 

Alle Ableser können sich selbstverständlich durch einen Ausweis legitimieren.

Da wir Sie mit der Ablesung so wenig wie möglich aufhalten möchten, bitten wir Sie den Weg zu Ihren Zählern zugänglich zu machen.

 

In diesem Jahr sind für Sie unterwegs: Herr Kutscher und  Herr Lyons.

 

Falls Sie wiederholt nicht angetroffen werden, erhalten Sie in ihren Briefkasten eine
Ablesekarte. Bitte vergleichen Sie Ihre Zählernummer und tragen Sie Ihren aktuellen Zählerstand in diese Karte ein. Die ausgefüllte Karte senden Sie uns bitte zurück oder geben diese bei uns im Rathaus (Stadtwerkebüro im 2. Obergeschoss) ab.

 
Auch in diesem Jahr können Sie uns den Zählerstand mit Zählernummer und Ablesedatum per Email: stadtwerke@boennigheim.de übermitteln.

 

Bis zum 20.12.2018 können Sie uns Ihre Zählerstände mitteilen.

Alle Zählerstände die bis dahin nicht eingegangen sind, werden von uns geschätzt. Ihre Verbrauchsabrechnung erhalten Sie voraussichtlich Ende Januar 2018.

 

Bitte beachten Sie eine korrekte Ablesung sorgt dafür, dass Sie am Jahresende eventuell notwendige Abrechnungen gegenüber dritten Personen korrekt vornehmen können.


Haben Sie Fragen zur Ablesung oder Abrechnung, nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf. Sie erreichen uns unter der Rufnummer 07143/273 - 332 oder per Mail unter stadtwerke@boennigheim.de

 

 

 

Unser Freibad-Findelkind stellt sich vor!

 

Simon 3

 

das Jahr der Eule im Mineralfreibad Bönnigheim

 

 

Am 30.05.2018 wurde auf der Liegewiese in unserem Mineralfreibad eine kleine Waldohreule gefunden.

 

Von unseren kleinen Badegästen, welche an der Bergungsaktion teilnahmen wurde die kleine Eule "Simon" getauft.

 

Durch das Engangement unseres Freibad-Teams und die Unterstützung des NABU Bad Friedrichshall kam der kleine Simon in die Greifvogelpflegestation und darf dort groß und stark werden.

 

Unser Simon entwickelt sich prächtig und durch das Team der Greifvogelstation werden wir

auf dem Laufenden gehalten.

 

An dieser Stelle danken wir dem Team der Greifvogelstation für den unermüdlichen Einsatz und die tollen Bilder die wir Ihnen nicht vorenthalten möchten.

 

 

Simon nach seiner Entdeckung im Mineralfreibad Bönnigheim. Er hat einen guten Geschmack, die Liegewiesen sind ein Träumchen für groß und klein.

 

Im Büro des Betriebsleiters brachte er Herzen zum schmelzen und hielt alle auf Trab. (30.05.2018)

 

Simon Wiese

Simon erstes Bild

 

Simon gerade im neuen Zuhause angekommen. Jetzt darf er die Greifvogelstation Bad Friedrichshall unsicher machen und Freundschaften mit anderen Eulen schließen.

 

Wer kann diesem Blick widerstehen?

 

  Simon 1 Simon 2

 

Simon entwickelt sich prächtig und wird vor jeder Fütterung gewogen. 

Bisher wurde unser Simon mit der Pinzette gefüttert aber seit 2 Tagen beginnt er selbständig Futterstückchen aufzunehmen. (15.06.2018)

 

Simon 4

 

 

Wir sind sehr gespannt wie es mit Simon weiter geht und er zurück nach Bönnigheim fliegen kann.

DLRG Trainingszeiten im Mineralbad Bönnigheim

 

Mittwochs:

17:00 Uhr bis 17:30 Uhr     Kleine Haie 1

17:30 Uhr bis 18:00 Uhr     Kleine Haie 2

18:00 Uhr bis 18:30 Uhr     Große Fische

18:30 Uhr bis 19:00 Uhr     Jugendgruppe

19:00 Uhr bis 19:45 Uhr     Schnorchel- und Tauchgruppe

 

Freitags:

19:00 Uhr bis 20:00 Uhr    Wettkampfgruppe

 

Aqua Fitness für alle angemeldeten Teilnehmer ab 25.05.2018

 

Gruppe 1: 18:15 Uhr

Gruppe 2: 19:00 Uhr

 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die DLRG Ortsgruppe Bönnigheim/Kirchheim.

https://boennigheim-kirchheim.dlrg.de/ortsgruppe.html

 

Ihre Sicherheit ist uns wichtig!

 

Das Bönnigheimer Mineralbad ist das erste Freibad in Europa mit einem vollautomatischen Gewitter-Warnsystem zum Schutz unserer Badegäste und Mitarbeiter.

 

Pünktlich zu Saisonbeginn war die Installation abgeschlossen und das TUBE Gewitter-Warnsystem nahm seine Arbeit auf. TUBE empfängt Live-Koordinatendaten von tatsächlichen Blitzeinschlägen in der Umgebung. Die Daten basieren auf dem modernsten Beobachtungssystem für Gewitterblitze der Siemens AG.

 

Die Alarmierung (Dauerton 25 Sek.) erfolgt durch Hochleistungssirenen.  

Die Entwarnung erfolgt 20 Minuten nach dem zuletzt registrierten Blitzschlag im Überwachungsgebiet.

Die Warnung und Entwarnung erfolgt vollautomatisch und bietet vielfältige Vorteile im Vergleich zur manuellen Gewitter-Warnung in Freibädern.

 

Mehr Informationen erhalten Sie von unserem geschulten Freibadpersonal oder unter www.coptr.de

 

Wir wünschen Ihnen ein sonniges Badeerlebnis und freuen uns auf Ihren Besuch!