Wasser, Erdgas, Wärme und Mineralfreibad

Ein Stück Lebensqualität

Jahresablesung 2022

 

Bitte beachten Sie, dass auch in diesem Jahr keine Vorortablesung durch die Stadtwerke Bönnigheim vorgenommen wird.

 

Sie können Ihre Zählerstände - HIER - an uns übermitteln.

Halten Sie hierfür Ihre Ablesenummer, PIN und das Ableseergebnis bereit. Diese Daten befinden sich auf der Rückseite der Ablesekarte, welche an Sie versandt wurde.

Bitte teilen Sie uns Ihren Zählerstand mit. Sollten wir keine Rückmeldung von Ihnen erhalten, wird Ihr Verbrauch von uns systemseitig geschätzt.  

Ihre Verbrauchsabrechnung für 2022 erhalten Sie dann voraussichtlich Anfang Februar 2023.

 

veröffentlicht: 23.11.2022

Soforthilfe für Gaskunden gem. Erdgas-Wärme-Soforthilfe-Gesetz

 

Nähere Informationen zur Soforthilfe für Gaskunden erhalten Sie hier.

 

Haben Sie noch Fragen?

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen die Heilbronner Versorgungs GmbH unter Telefon 07131/56‑4247 oder unter gas-swb-vertrieb@hnvg.de.

 

 

veröffentlicht: 21.11.2022

Anpassung der Gaspreise ab 15.11.2022

 

Das Bundeswirtschaftsministerium hat am 23.06.2022 die zweite Stufe des Notfallplans Gas aus­gerufen, die sog. Alarmstufe. Dies erfolgte, nachdem Russland die Gasflüsse deutlich reduziert hatte. In Folge der Lieferreduzierung sind die Großhandelspreise regelrecht explodiert und haben sich zuletzt auf historisch höchstem Niveau eingependelt.

 

Für die Kalkulation des Gaspreises kommen zu den gestiegenen Beschaffungskosten zwei neue Umlagen ab 01.10.2022 hinzu, die wiederum die Befüllung der Gasspeicher und die Mehrkosten für Ersatzbe­schaffungen aufgrund der reduzierten Liefermengen aus Russland ausgleichen sollen. Neu eingeführt wurde die Speicherumlage mit 0,059 ct/kWh netto. Gemäß §35c Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) werden die Kosten für die Befüllung der Gasspeicher vom Marktgebietsverantwortlichen auf die Stadtwerke Bönnigheim umgelegt. Die Umlage wird somit ebenfalls Bestandteil des Gaspreises. Einzelheiten zur Ausgestaltung der Umlage und Abschlagszahlungen werden durch die Bundesnetzagentur  im Einvernehmen mit dem Bundeswirtschaftsministerium geregelt.

 

Hinzu kommt auch die Umlage nach §26 Energiesicherungsgesetz  (EnSiG) mit 2,419 ct/kWh. Der neue § 26 EnSiG sieht die Möglichkeit vor, die steigenden Kosten der Gasimporteure bei der Ersatzbeschaffung ausgefallender Gaslieferungen aus Russland per Umlage auf die Gasverbraucher zu verteilen.

 

Die bestehenden Umlagen wie Bilanzierungsumlage SLP, Bilanzierungsumlage RLM, sowie die Konvertierungsumlage erhöhen sich ebenfalls ab 01.10.2022.

 

Mit Inkrafttreten der EnWG-Novelle müssen gesplittete Grundversorgungstarife spätestens zum 01.11.2022 zusammengelegt werden. Die Kunden, die bisher im Grundversorgertarif II eingruppiert waren, werden deshalb ab 01.11.2022 in den regulären Grundversorgertarif I überführt. Betroffene Kunden erhalten ein gesondertes Anschreiben. Die Preisanpassung ab 15.11.2022 gilt auch für bisherige Kunden im Grundversorgertarif II.

 

 

Ersatzversorgung

Bitte beachten Sie: Mit der letzten Novelle des §38 Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) darf der Grundversorger für die Kalkulation der Ersatzversorgung die Kosten ansetzen, die sich im Falle einer kurzfristigen Beschaffung der erforderlichen Energiemengen über Börsenprodukte ergeben würde. Sie können jeweils zum 01. und 15. eines Monats angepasst werden. Die Änderung wird nach Veröffentlichung auf der Internetseite des Grundversorgers wirksam. Die Preise der Ersatzversorgung finden Sie unter www.stadtwerke-boennigheim.de.

  

Die Kostensteigerung der Preisanpassung zum 15.11.2022 beträgt netto

·         im Kleinverbrauchertarif 12,59 Ct/kWh

·         im Vollversorgertarif 12,59 Ct/kWh

·         im Tarif Biogas 10 12,34 Ct/kWh

 

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 23.09.2022 die ab 15. November 2022 geltenden Preise der Grund- und Ersatzversorgung sowie den Preis beim Bioerdgas-Sondervertrag (mit 10 % Bioerdgasanteil) beschlossen:

 

Tarif

Arbeitspreis

netto

ct/kWh

brutto

Grundpreis

netto

€/Monat

brutto

Kleinverbrauchstarif:

22,17

23,72

2,55

2,73

Vollversorgungstarif:

18,57

19,87

12,25

13,11

Bioerdgas-Sondervertrag:

19,22

20,56

12,25

13,11

 

Die Netto-Arbeitspreise enthalten die Netzentgelte, die Konzessionsabgabe laut Konzessionsabgabenverordnung, die CO2-Kosten, die Erdgassteuer sowie die Gasbeschaffungs- und Gasspeicherumlage. Die Bruttopreise können gerundet sein und beinhalten 7 % Mehrwertsteuer für den Zeitraum 01.10.2022-31.03.2024. Der Grundpreis kann auf Ihrer Abrechnung auch als Leistungspreis bezeichnet sein.

 

Wir weisen darauf hin, dass bei einer Preisanpassung in den Allgemeinen Tarifen grundsätzlich das Recht besteht, den Vertrag ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist zum Zeitpunkt des Wirk­samwerdens der Änderung zu kündigen.

 

Haben Sie noch Fragen, brauchen Sie Informationen oder Hilfe? Wir sind gerne für Sie da! Tele­fonisch unter Telefon (07131) 56-4248 von Montag bis Freitag, 8:00 bis 20:00 Uhr, Samstag 08:00 bis 14:00 Uhr und per E-Mail unter gas-swb-vertrieb@hnvg.de.

 

veröffentlicht: 26.09.2022

Bitte beachten Sie unsere neuen Kontaktzeiten

 

Mo  8.00 Uhr - 11.30 Uhr

Di    8.00 Uhr - 11.30 Uhr und  16.00 bis 18.00 Uhr

Mi   geschlossen

Do   8.00 Uhr - 11.30 Uhr

Fr    8.00 Uhr - 11.30 Uhr

 

Termine außerhalb der Kontaktzeiten sind nach vorheriger Vereinbarung möglich.

 

Außerhalb dieser Zeiten können Sie uns Ihr Anliegen gerne per Email unter stadtwerke@boennigheim.de mitteilen.

 

 

Anpassung der Fernwärmepreise im Wohngebiet „Schlossfeld“ ab

1. Januar 2022

 

In der Fernwärmeversorgung Schossfeld kommen zur Herstellung der Wärme drei Energieträger zum Einsatz. Im BHKW-Modul wird neben Erdgas seit dem Jahr 2020 auch ein Anteil Biogas verwendet. Daneben läuft ganzjährig ein Pelletskessel. Schließlich wird zur Spitzenabdeckung und zur Ausfallreserve Erdgas in einem Brennwertkessel, sowie einem weiteren Niedertemperaturkessel verwendet.

 

Die Wärmepreise in der Fernwärmeversorgung „Schlossfeld“ wurden letztmals zum 01.01.2016 angepasst.

 

Wie aus der Presse in den letzten Wochen zu entnehmen war, müssen sehr viele Energieversorger, vor allem im Bereich der Gasversorgung, ihre Tarifpreise teilweise erheblich ab 01.01.2022 anheben. Auch die Stadtwerke Bönnigheim werden die Arbeitspreise in der Gasversorgung - wie bereits veröffentlicht - erhöhen. Somit ist auch die Abnahmestelle Schlossfeld von einer Preiserhöhung betroffen.

 

Die Kostensteigerung beträgt in Summe brutto 2,44 ct/kWh (netto gerundet 2,05 ct/kWh, zuzüglich 19 % Mehrwertsteuer). Der Leistungspreis bleibt unverändert. Die Erhöhung erfolgt nach Billigkeit gem. § 315 BGB, d.h. die Stadtwerke Bönnigheim geben nur die tatsächlichen Preissteigerungen weiter.

 

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 16.12.2021 die ab 1. Januar 2022 geltenden Preise der Fernwärmeversorgung im Wohngebiet „Schlossfeld“ beschlossen:

 

Arbeitspreis seit 2016

Arbeitspreis ab 01.01.2022

netto

brutto *

netto

brutto *

6,31 ct/kWh

7,51 ct/kWh

8,36 ct/kWh

9,95 ct/kWh

 

Der Leistungspreis bleibt unverändert:

  

Leistungspreis seit 2016

pro Jahr

pro Monat

netto

brutto *

netto

brutto *

54,12 €/kW

64,40 €/kW

4,51 €/kW

5,37 €/kW

 

* Alle Bruttopreise enthalten die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer (derzeit 19%).

 

Bönnigheim, 17.12.2021

German Thüry, Betriebsleiter Stadtwerke 

Ihre Sicherheit ist uns wichtig!

 

Das Bönnigheimer Mineralbad ist das erste Freibad in Europa mit einem vollautomatischen Gewitter-Warnsystem zum Schutz unserer Badegäste und Mitarbeiter.

 

Pünktlich zu Saisonbeginn war die Installation abgeschlossen und das TUBE Gewitter-Warnsystem nahm seine Arbeit auf. TUBE empfängt Live-Koordinatendaten von tatsächlichen Blitzeinschlägen in der Umgebung. Die Daten basieren auf dem modernsten Beobachtungssystem für Gewitterblitze der Siemens AG.

 

Die Alarmierung (Dauerton 25 Sek.) erfolgt durch Hochleistungssirenen.  

Die Entwarnung erfolgt 20 Minuten nach dem zuletzt registrierten Blitzschlag im Überwachungsgebiet.

Die Warnung und Entwarnung erfolgt vollautomatisch und bietet vielfältige Vorteile im Vergleich zur manuellen Gewitter-Warnung in Freibädern.

 

Mehr Informationen erhalten Sie von unserem geschulten Freibadpersonal oder unter www.coptr.de

 

Wir wünschen Ihnen ein sonniges Badeerlebnis und freuen uns auf Ihren Besuch!